Mein Hypnosecoaching richtet sich auf deine Ziele (Lösungen) und Potenziale (Ressourcen) aus.
Du trägst die Fähigkeiten für die Problemlösung bereits in dir, du kannst sie entdecken und entwickeln. Dabei unterstütze ich dich.

Milton H. Erickson

Die heutige Hypnoseform basiert auf der Arbeit von Milton H. Erickson Mitte der 1970er Jahre und hat mit Showhypnose nicht zu tun.

Die Hypnose zählt zu den ältesten Psychotherapieformen, die wir kennen und ihre Wirksamkeit ist wissenschaftlich belegt und anerkannt. Sie arbeitet mit dem Bewussten und dem Unbewussten zur Auflösung blockierender Verbindungen.

Wie funktioniert hypnose?

In der Hypnose befindest du dich in einer natürlichen Tiefenentspannung bei wachem Bewusstseinszustand. Deine Aufmerksamkeit ist nach innen gerichtet und du bist klar und präsent. Während diesem Körper-Geist-Zustand, auch “Trance” genannt, tritt dein wertendes Bewusstsein mit seiner Kritikfähigkeit in den Hintergrund und das Unbewusste wird direkt ansprechbar. Du bekommst Zugang zu deinen Ressourcen (Bilder, Gefühlen, Erinnerungen etc.), die sonst nur dem Unterbewusstsein zugänglich sind. In diesem Zustand kannst du blockierende Denk- und Verhaltensmuster erkennen sowie deine positiven Ressourcen fördern. Dieser Prozess dient der Auflösung von blockierenden Verbindungen und zur Aktivierung deiner Selbstheilungskräfte.

Trance-Zustände erlebst du auch immer wieder im Alltag, ohne dass du es bemerkst oder als diese erkennst. Zum Beispiel wenn du dir konzentriert einen Film anschaust oder bei einfachen, wiederkehrenden Arbeiten. Es sind Momente, wo du das Aussen ausblendest und ganz bei dir bist, konzentriert und vielleicht auch im “Flow”. Vergleichen lässt sich dieser Zustand mit dem Moment zwischen Schlafen und Wach sein – was du täglich am Abend und am Morgen erlebst. Dein Geist ist ruhig und du empfindest eine grosse Entspannung oder Schwere im ganzen Körper.

Während einer Hypnose bist du immer bei Sinnen, schläfst nicht und kannst jederzeit selbständig aussteigen. Es kann auch vorkommen, dass ich dir während der Hypnose Fragen stelle und du mir antwortest. Ich kann dir kein Geheimnis entlocken oder ein Verhalten suggerieren, welches deinem Willen oder deiner Ethik widerspricht.

Anwendungsbereiche

Selbstbewusstsein stärken

Konzentrationsfähigkeit erhöhen

Schmerzen

Potenzialentfaltung
(Ich-Stärkung)

Raucherentwöhnung

Stressbewältigung

Konflikte

Lernschwäche

Blockaden auflösen

Schlafstörungen

Ängst und Phobien

Burnout

Ängste und Phobien

Angst ist ein angeborener Schutzreflex der Natur und ein Grundgefühl. Es kann aber vorkommen, dass wir durch Erlebnisse einschränkende Ängste entwickeln, die diesen Schutzmechanismus übersteigen. Hier unterstützt Hypnose als Teil vom Coachingprozess die schnelle Verbesserung oder Auflösung von übersteigerten Angstzuständen.

Spezifische Phobien
Angst vor Spinnen, Hunden, Schlangen, Mäusen oder anderen Tieren

Flugangst, Höhenangst, Tunnel, Lift, Dunkelheit, Gewitter

Angst vor Spritzen, Blut, Zahnarzt, Erröten, Prüfungen, Vorträgen

Allgemeine Angststörungen
Eine nicht klar erkennbare Angst mit Anspannung, Besorgnis oder Befürchtungen über viele Lebensbereiche begleitet von Symptomen wie Herzrasen, Zittern, Ruhelosigkeit, Schwitzen, Übelkeit, Muskelverspannungen im Rücken.

Soziale Angststörung
Menschen mit einer sozialen Phobie haben in
Situationen Angst, bei denen sie im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen, da sie fürchten, Erwartungen anderer nicht zu erfüllen und auf Ablehnung stossen zu können und. Wenn Menschen solche Situationen trotzdem durchstehen müssen, leiden sie unter Erröten, Zittern, Angst zu Erbrechen oder Toilettendrang. 

Platzangst (Agoraphobie)
Die Angst, das eigene Haus zu verlassen, Geschäfte zu betreten, sich in eine Menschenmenge, auf öffentliche Plätze zu begeben oder allein in Zügen, Bussen oder Flugzeugen zu reisen.

Kinder-Hypnose

Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, Ängste, Leistungsdruck, geringes Selbstwertgefühl können Gründe für Zweifel, Mutlosigkeit und Stress bei Kindern sein. Hypnose hilft Kindern in vielen Dingen und sie wirkt auch sehr gut, weil Kinder eine kreative Fantasie haben und bei ihnen mit Bildern positive Veränderungen einfach umsetzen lassen.

Hypnose ist ein wichtiger Bestandteil im Kinder Coaching. 

Anzahl Sitzungen

Oftmals sind Verbesserungen schon nach einer Sitzung möglich. Nach 2 – 5 Sitzungen kann der Erfolg nachhaltig erzielt werden. Nach jeder Sitzung werde ich mit dem Kinden einen möglichen weiteren Schritt besprechen.

Ablauf einer Hypnosesitzung bei mir

In einem Vorgespräch besprechen wir gemeinsam dein Thema. Zusammen formulieren wir den Zielrahmen und deine Suggestionen, welche ich später bei der Hypnose einfliessen lasse. Danach beginnen wir mit der Hypnose indem du dich bequem auf eine Liege legst oder du es dir in einem Sessel bequem machst. Ich starte mit einer passenden Trance Induktion und begleite dich durch den Prozess, der zwischen 20-40 Minuten dauert. Die Inhalte der Hypnose kannst du dir als eine Art Fantasiereise vorstellen. Nach der Hypnose fühlst du dich frisch, fit und gestärkt, was oft lange nachwirkt. 

Während der ganzen Sitzung behälst du deinen freien Willen und kannst die Sitzung jederzeit unterbrechen, wenn du dich nicht wohl fühlen solltest. Bei einer Hypnosesitzung ist mir Vertrauen und eine empathische Begleitung sehr wichtig und die Basis einer erfolgreichen Hypnose für dich.

möchtest du hypnose kennenlernen?

Gerne beantworte ich deine Fragen. Vereinbare jetzt einen Rückruftermin!